Fortbildung und Beratung • Forschung und Entwicklung

Diakonische Akademie

Infos zum Standort

Gemeinsame Wohnformen für Familien

Die Rummelsberger Diakonie e.V., im speziellen die Bereiche Dienste für Menschen im Alter und Dienste für Menschen mit Behinderung, planen ein neues konzeptionelles Projekt im Bereich Wohnen zu realisieren. Der Träger beabsichtigt eine Wohneinrichtung zu schaffen, in der Personen mit einer Beeinträchtigung (körperlich und/oder geistig), welche sich im mittleren Lebensalter befinden (zwischen 40-60 Jahren), gemeinsam mit ihren Angehörigen leben können. Dies meint jedoch nicht zwangsläufig, dass die Angehörigen zusammen mit den erwachsenen, beeinträchtigten Menschen in einer Wohnräumlichkeit leben, vielmehr soll die Möglichkeit, separaten Wohnraum zu beziehen, angeboten werden. Dieser kann speziell an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen angepasst werden. Auch sieht der Träger vor vielfältige, auf die Interessen angepasste (Freizeit-) Angebote, anzubieten. Als Standort ist hierfür Pappenheim, eine Stadt im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, vorgesehen. Derzeit befinden sich dort mehrere Einrichtungen der Rummelsberger Diakonie e.V. Dies bietet die Möglichkeit, bestehende Gebäude im Hinblick auf die Projektidee baulich zu verändern oder einen vollständigen Neubau auf dem Grundstück zu veranlassen.

 

Die Projektgruppe der Evangelischen Hochschule Nürnberg, im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit, mit dem Studienschwerpunkt Soziale Gerontologie hat hierbei die Aufgabe, eine Befragung mit beiden Zielgruppen durchzuführen und anhand der Ergebnisse an der konzeptionellen Gestaltung des Projekts mitzuwirken. Dabei soll der Fokus des Studienprojekts auf den individuellen Anliegen und Bedürfnissen der Zielgruppen hinsichtlich der baulichen und konzeptionell-gestalterischen Maßnahmen liegen.

zurück